Richi´s Lab

Semtron Microtech STD2596

STD2596

Die taiwanesische Hersteller Semtron Microtech fertigt eine Variante des LM2596 unter der Bezeichnung STD2596.

 

STD2596 Die

Das Gehäusematerial des STD2596 ist etwas temperaturfester als die gängigen Epoxidmischungen. Die zur Freilegung des Dies notwendigen höheren Temperaturen haben teilweise Schäden auf der Metalllage hinterlassen.

Die Abmessungen des Dies betragen 3,0mm x 1,9mm. Die notwendige Siliziumfläche konnte im Vergleich zum LM2596 von National Semiconductor auf 57% reduziert werden.

Auch wenn sich das Design deutlich vom LM2596 von National Semiconductor unterscheidet, so ist doch erkennbar, dass die Anordnung der Funktionsblöcke und Großteils auch die Strukturen sehr ähnlich sind. Die Anzahl der Bondpads und der Testpunkte wurde reduziert, die Kapazitäten konnten verkleinert werden.

 

STD2596 Die Detail

 

STD2596 Die Detail

Im STD2596 befinden sich klassische Metall-Fuses, die wahrscheinlich der Justage der Referenzspannung dienen.

 

STD2596 Die Endstufe

Die Endstufe des STD2596 ist grundsätzlich gleich aufgebaut wie die Endstufe des LM2596 von National Semiconductor. Zusätzlich zur allgemeinen Reduktion der Die-Größe, wurden die Endstufentransistoren selbst noch weiter verkleinert. Entweder sind die hier eingesetzten Transistorstrukturen effizienter oder man hat sich mit einer etwas höheren Verlustleistung abgefunden.

Interessant ist, dass die Sziklai-Treibertransistoren im Verhältnis zu den Endstufentransistoren merklich größer ausgeführt sind. Durch die geringere aktive Fläche der Endstufentransistoren ist dort die Stromdichte höher, was meist zu einem niedrigeren Verstärkungsfaktor führt. Der niedrigere Verstärkungsfaktor muss dann durch einen höheren Treiberstrom kompensiert werden. Um diesen Strom darstellen zu können, benötigen die Sziklai-Treibertransistoren mehr Fläche.

 

STD2596 Die Endstufe Detail

Im Detail betrachtet zeigt sich, dass die Endstufentransistoren mit einem perforated Emitter aufgebaut sind, wie er beispielsweise auch beim BUX22 zum Einsatz kommt. Innerhalb der Emitterfläche befinden sich quadratische Durchbrüche, über die die darunterliegende Basisfläche kontaktiert wird. Bezogen auf die gleiche Fläche sind die Endstufentransistoren des STD2596 damit höchstwahrscheinlich leistungsfähiger und robuster als die konventionellen Endstufentransistoren des LM2596 von National Semiconductor. Das könnte eine Verbesserung gewesen sein, die es ermöglichte den STD2596 so viel kleiner auszuführen.

 

zurück
oder unterstützt mich über Patreon