Richi´s Lab

Siemens TDB0555

Siemens TDB0555B

 Siemens produzierte den NE555-Timer unter der Bezeichnung TDB0555. Der hier zu sehende TDB0555B wurde 1985 produziert.

 

Siemens TDB0555B Die

Siemens hat anscheinend eine eigene Variante des NE555 entwickelt. Zumindest ist das Design nicht aus anderen Varianten bekannt.

In der linken oberen Ecke befinden sich im Substrat die Zeichen AJ2, die für eine interne Typbezeichnung oder einen Fertigungsprozess stehen könnten.
Verteilt auf dem Die sind acht Ecken abgebildet, die anscheinend eine Überwachung des Produktionsprozesses ermöglichen.
In der linken unteren Ecke sind zwei nicht in die Schaltung integrierte Transistoren platziert. An den Anschlüssen sind relativ große Metallflächen aufgebracht, die vermutlich ein Kontaktieren und damit ein Testen der Transistoren ermöglichten. Höchstwahrscheinlich handelt es sich um einen NPN- und einen PNP-Transistor.
Die drei typischen Widerstände sind mittig gut zu erkennen. Anscheinend wurde die Länge der Widerstandselemente so gewählt, dass ihre Werte über eine Verschiebung der Metalllage justiert werden konnten. Die restlichen Widerstände besitzen eine ungewöhnlich geschwungene Form.

Auffällig sind die Beschädigungen um die Bondpads. Da dieses Die thermisch aus dem Epoxidgehäuse herausgelöst wurde, muss dieser Schaden zuvor schon vorhanden gewesen sein. Wahrscheinlich haben sich aggressive Chemikalien zwischen Pins und Packagematerial ins Innere des Chips vorgearbeitet.

 

Siemens TDB0555B Die Korrosion

Im Detail ist deutlich zu erkennen, dass die Strukturen von den Bondpads aus unterwandert und zersetzt wurden. Hier ist bereits der erste der drei großen Widerstände beschädigt.

 

Siemens TDB0555B Die Korrosion

Am Bondpad des Ausgangs zeigt sich ebenfalls eine kreisförmige Auflösung der Metalllage.

 

Siemens TDB0555B Die Korrosion

In der unteren rechten Ecke hat die Korrosion bereits einen der Transistoren erreicht.

 

 

zurück