Richi´s Lab

Linear Technology LT1085

LT1085

Der LT1085 ist der dritte Linearregler aus der LT108x-Reihe. Er teilt sich mit dem LT1083 und dem LT1084 die meisten Spezifikationen, kann aber nur Ströme bis zu 3A leiten.

 

LT1085 Aufbau

LT1085 Die Stackup

LT1085 Die Stackup

Der innere Aufbau des LT1085 gleicht dem LT1084.

 

LT1085 zulässige Verlustleistung

Die maximale Verlustleistung des LT1085 beträgt 30W. Wie bei den anderen Modellen der Spannungsreglerreihe existiert auch hier eine bessere Sortierung, die höhere Junction-Temperaturen zulässt und entsprechend bei höheren Gehäusetemperaturen noch die vollen 30W erlaubt. Bei den schlechteren Varianten muss bereits ab 60°C die Verlustleistung reduziert werden.

 

LT1085 Die

Der grundsätzliche Aufbau des LT1085-Dies ist dem LT1084 ähnlich, es finden sich aber doch signifikante Änderungen. Die einzelnen Transistoren der zwei großen Endstufentransistoren sind kürzer ausgeführt. Durch den geringeren Maximalstrom und den damit einhergehenden niedrigeren Basisstrom konnte beim LT1085 auch der Treibertransistor halbiert werden. Die Schutzdioden an der linken Kante wurden ebenfalls reduziert.

 

LT1085 Die Detail Regler

Die Metalllage trägt auf Grund der Änderungen die Bezeichnung 1085.

Der Regler-Teil des LT1085 ist funktional fast gleich aufgebaut wie im LT1083 und im LT1084. Der auffälligste Unterschied ist der Streifen der Metalllage, der als Shunt für die Strommessung herangezogen wird.

 

LT1085 Die Strombegrenzung

 Während sich der Metallstreifen der Strommessung auf dem LT1084-Die nicht verjüngt hat, kommt hier wieder die sich verjüngende Form des LT1083 zum Einsatz. Das führt wiederum zu einem höheren Spannungsabfall und damit zu einem geringeren Maximalstrom.

 

LT1085 Die Detail

In der linken der zwei streifenförmigen Strukturen an der unteren Kante befinden sich die gleichen Quadrate wie im LT1084. Auch mit diesen Bildern ist immernoch nicht klar welche Funktion die Strukturen erfüllen.

 

zurück