Richi´s Lab

Drehzahlsensorauswertung 2438

2438

Der 2438 ist ein von Interdesign entwickelter integrierter Schaltkreis zur Auswertung von zwei induktiven Drehzahlsensoren. In derartigen Sensoren befindet sich eine Spule mit Eisenkern und ein Permanentmagnet, dessen Magnetfeld die Spule durchströmt. Dreht sich unter der Spule ein Zahnrad, so wird das Magnetfeld durch die Zähne abwechselnd unterschiedlich stark gebündelt. Der wechselnde magnetische Fluss induziert in der Spule eine Wechselspannung, deren Frequenz es ermöglicht auf die Geschwindigkeit der Zähne zurückzuschließen.

Es sind leider keinerlei Informationen zu diesem Baustein verfügbar. Üblicherweise beinhaltet die Auswertung jeweils einen Differenzverstärker und einen Komparator. Der 2438 enthält angeblich zusätzlich ein Flip-Flop, das die Erkennung der größeren Referenzlücke im Zahnrad vereinfacht.

 

2438 Die

Das Die enthält nur relativ einfache Strukturen. Die Versorgungspads lassen sich leicht identifizieren. Die Rahmenstruktur, die doppelt angebunden wurde, führt üblicherweise das negativste Potential der Schaltung, hier dürfte es sich um das Masspotential handeln. Die obere Kante bietet drei zusätzliche Massebondpads, die nicht genutzt wurden. Das Versorgungspotential findet sich in der linken unteren Ecke und verteilt sich großflächig über das Die.

Über die an die Bondpads angeschlossenen Strukturen kann man auf die beiden differentiellen Eingänge schließen. Zwischen den Eigängen und zum Massepotential hin wurden Schutzstrukturen integriert. Vor allem im oberen Bereich sind die weiterführenden Strukturen eines Differenzverstärkers zu erkennen.

 

2438 Die Detail

Abgesehen von der Modellbezeichnung 2438 sind auf dem Die keine weiteren Logos oder Zeichen zu finden.

 

zurück
oder unterstützt mich über Patreon