Richi´s Lab

BC149B

BC149

BC149

Der BC149 ist ein früher NPN-Siliziumtransistor. Er gehört zur Familie BC107 / BC108 / BC109. Laut Wikipedia wurden diese ab 1966 von Philips/Mullard erstmals vertrieben und danach von mehreren Firmen produziert. Der hier vorliegende Baustein lässt sich keinem Hersteller zuordnen, stammt aber wahrscheinlich von Philips.

Der BC149 ist ein BC109 im SOT-25 Gehäuse. SOT-25 war eines der ersten Kunststoffgehäuse für Transistoren. Die speziellen Pins können sich in der Platine verhaken um die Bestückung zu erleichtern. Sie bieten zwei Konturen für unterschiedliche Platinendicken. Die Endung 9 kennzeichnet die rauscharmen Varianten der Transistorfamilie. Der BC149 sperrt bis zu 20V und leitet bis zu 50mA. Der Index bildet den Stromverstärkungsfaktor ab. B steht dabei für einen Bereich zwischen 150 und 460. Die Grenzfrequenz beträgt typischerweise 250MHz. Die Spezifikationen unterscheiden sich allerdings von Hersteller zu Hersteller etwas. DE0 könnte ein Datecode sein.

 

BC149 Die

BC149 Die

Die Kantenlänge des Dies beträgt 0,35mm. Die nicht ganz runde Emitterfläche befindet sich in einem ovalen Basisgebiet. Die Strukturen in der rechten oberen und in der linken unteren Ecke dienten anscheinend dazu die Ausrichtung der Masken überprüfen zu können.

 

 

BC149

BC149

Ein weiterer BC149B trägt die Zeichenfolge DE9 und besitzt vergoldete Pins.

 

BC149 Die

BC149 Die

Auf diesem Die haften noch etwas mehr Überreste des Gehäusematerials. Die Abmessungen sind die gleichen wie beim oberen BC149B. Die aktiven Strukturen unterscheiden sich ebenfalls nicht. Lediglich auf die Kontrollstruktur in der linken unteren Ecke hat man verzichtet.

 

zurück
oder unterstützt mich über Patreon