Richi´s Lab

Tesla KT110

KT110

Der KT110 ist ein von Tesla gefertigter schneller Leistungsthyristor. Die Zahl 400 kennzeichnet die Spannungsfestigkeit, die bei diesem Modell 400V beträgt. Parallel dazu waren Varianten mit Spannungsfestigkeiten von 200V bis 750V verfügbar. S7 steht für eine Fertigung im Juli 1984. Die mittlere Stromtragfähigkeit beträgt 3,2A. Als Spitzenstrom gibt das Datenblatt 30A an, einmalig sind 50A zulässig. Die Abschaltzeit wird mit höchstens 40µs angegeben.

 

KT110 Aufbau

Das Die ist mit einer roten Vergussmasse geschützt, wie sie sich auch in anderen Leistungstransistoren von Tesla findet.

Die Kontaktdrähte sind mit den Anschlusspins verlötet. Entsprechend der auftretenden Ströme ist der Gatedraht dünner ausgeführt als der Kathodendraht.

 

KT110 Aufbau

Auf der Durchführung des Gate-Pins befindet sich ein Lotkügelchen. Die so herabgesetzte Isolationsfähigkeit kann bei hohen Spannungen durchaus problematisch sein.

 

KT110 Die

KT110 Die

Die Kantenlänge des Dies beträgt 2,8mm. In der Mitte befindet sich der Gatekontakt. Um den Gateanschluss herum befindet sich die Kathode. Auf den Kontaktbereich der Kathode wurde großzügig Lot aufgetragen, was die Stromtragfähigkeit und die Stromverteilung verbessert. Zwischen Gate und Kathode ist ein Übergang zu erkennen, der sich farblich etwas absetzt. Man kann davon ausgehen, dass es sich um den bekannten Aufbau handelt, wie er im Rahmen der Dokumentation des Thyristors ST103 dargestellt ist.

 

KT110 Die Kante

Während beim ST103 am Rand des Dies ein Graben eingarbeitet wurde, hat man beim KT110 wie bei einem MESA-Transistor die Kanten heruntergeätzt. In beiden Fällen erzeugt man einen sauberen Abschluss der Gate-Kathode-Sperrschicht, so dass auch bei hohen Sperrspannungen keine problematischen Leckströme auftreten. Auf einen zusätzlichen Graben um den inneren Gatebereich konnte man beim KT110 verzichten.

 

zurück
oder unterstützt mich über Patreon