Richi´s Lab

 

B555

 

Dieser nur mit NE555 beschriftete Chip stammt aus der DDR und ist auch unter der Bezeichnung B555 bekannt.

Der Hersteller lässt sich von außen nicht bestimmen.

 

Das Die hat mit den Abmessungen 2,0mm x 1,1mm eine längliche Form.

An der oberen Kante findet sich die in der DDR übliche Typbezeichnung B555. Ein Hersteller ist allerdings auch hier nicht vermerkt.
Die Ziffernfolge 01 könnte eine Versionierung des Designs darstellen.
Die in einem Quadrat angeordneten, gemischten Strukturen an der rechten Kante dürften Ätzmarker darstellen, über die sich die Qualität der Fertigungsprozesse überwachen lassen.
Die zwei Strukturen mit den jeweils zwei Metallpunkten an der linken und oberen Kante dienten vermutlich der korrekten Ausrichtung der Masken.

Etwas links der Mitte sind ansatzweise die drei für den 555-Timer typischen, großen Widerstände als lange Streifen zu erkennen. Die rechten beiden Transistoren stellen den Push-Pull-Ausgang dar. Der linke Transistor realisiert die Entladung des externen Kondensators.
Die Schaltung des 555-Timers an sich wurde schon ausreichend oft analysiert und erklärt.

 

Die Maskenmarkierungen sind nicht wirklich selbsterklärend.

 

Beim rechten Transistor und beim Bondpad in der linken, unteren Ecke scheint die Metalllage während der Fertigung beschädigt worden zu sein. Vor allem der Kratzer am Basisanschluss des Transistors macht einen sehr tiefen Eindruck und ist daher nicht unproblematisch.

 

zurück